Geschrieben am

Atelier An der Mühle – schon 1 Jahr

Unser neues Atelier – Printstudio Bremerhaven

Am 1. Juni 2017 gibt es das Atelier An der Mühle schon 1 Jahr. Wie die Zeit vergeht. Nach einem Jahr zeigt sich uns eine positive Bilanz. Der Ausstellungsraum mit Galerie und den großen Schaufenstern zieht jeden Tag so viele Besucher an, das macht Freude. Ich sitze manchmal ganz ruhig in der Galerie und schaue den vorbeigehenden Menschen zu, wie sie die Fotografien durch die Scheiben erkunden. Und wenn dann ein Finger auf ein ganz bestimmtes Bild zeigt, was will ich mehr.

Ilona genießt ihren Fotoraum. Da kann sie endlich wieder einen Aufbau für ein neues Foto irgendwann anfangen und ohne wen zu stören, diesen über Tage hinweg verfeinern oder einfach nur stehen lassen. Niemanden stört es. Das Deckenschienensystem für die Blitze ist zwar noch immer nicht angebracht, doch es geht auch so. Obwohl manchmal stolpere ich schon über die Blitzstative, die natürlich immer den Weg versperren. Das schärft die Aufmerksamkeit.

Ich bin stolz auf das Magazin, wo ich neben dem vielfältigen Rahmenmaterial auch alle Bilder fein säuberlich in Regalen untergebracht habe, die gerade nicht eine Wand zieren können. Und davon gibt es viele. Und das Bilderaufziehen macht Spaß, habe ich doch endlich wieder den Platz, die diese Arbeit nun mal braucht.

Gibt es was zu feiern?

Ich bin mir da noch nicht ganz schlüssig. Der 1. Juni fällt auf einen Donnerstag. Donnerstags haben wir eigentlich geschlossen. Freitag könnte man was machen. Oder Samstag, den 3. Juni. Aber am Nachmittag hatte ich schon einen Fineart-Printing-Kurs vorgesehen. Und Sonntag ist schon Pfingsten. Ich befürchte, die Zeit nutzen viele für einen Urlaub. Mal sehen, wie ich mich entscheide – ein paar Tage habe ich ja noch zum Überlegen.

Geschrieben am

Unser neues Atelier

Unser neues Ladengeschäft © 2016 JPEG 1280 Pixel lange Seite (sRGB)

Unser neues Atelier: An der Mühle 45, 27570 Bremerhaven.

Ich darf heute verkünden, das wir rechtzeitig zum SeeStadtFest 2016, genauer ab 25. Mai 2016, unserer neues Atelier eröffnen. Wir haben uns für den Stadtteil Geestemünde entschieden, weil der so schön zentral in Bremerhaven liegt. Wir fanden dort eine gute Nachbarschaft vor, gleich nebenan am Neumarkt im Wasserturm das Eiscafé TEO, wo man gute Geschäfte bei einem Cappuccino oder leckeren Eis abschließen kann. Und gegenüber ist die Buchhandlung Hübener mit ihrem Fachbuchbestand. Und Samstags findet auf dem Neumarkt der Wochenmarkt statt, seit Jahren sehr gut besucht.

In den ersten Wochen werden wir das Atelier nach und nach mit Möbeln aufhübschen, seid also nicht überrascht, wenn euch unser neuer Atelier anfänglich noch ein wenig leer vorkommt.

Wir planen unser neues Ladengeschäft als Atelier mit Printstudio und Galerie. Natürlich zeigen wir in der Galerie zuerst Bilder von uns, doch wir planen auch Gastausstellungen von und mit befreundeten Künstlern. Schließlich haben wir gute Kontakte durch die Künstler der freien Künstlervereinigung Die Arche. Da werden dann auch Bildhauer, Maler und weitere Kunstrichtungen zu sehen sein. Freut euch mit uns auf das was kommt.

Update 20.5.2016, 14:00 Uhr: Hab eben die Schlüssel bekommen und mich gleich ans Ausmessen der Räume gemacht. Bin voller Tatendrang. Hab heute schon versucht einen Umzugsdienst für die großen Maschinen zu organisieren. Sah erst nicht gut aus, vierzehn Tage sollte es dauern bis zum nächsten freien Termin. Doch vorhin sagte wer für Montag einen möglichen Termin zu. Jetzt muss ich noch die Kosten erfragen. Drückt mir die Daumen.

Update 22.5.2016, 10:00 Uhr: Erste Bilder vom Atelier

[av_gallery ids=’1403,1402,1401,1404′ style=’big_thumb‘ preview_size=’no scaling‘ crop_big_preview_thumbnail=’avia-gallery-big-crop-thumb‘ thumb_size=’medium‘ columns=’4′ imagelink=’avianolink noLightbox‘ lazyload=’avia_lazyload‘]

Update: 25.5.2016, 9:00 Uhr: Am Montagnachmittag haben vier kräftige Möbelpacker die 150 kg schwere Druckmaschine mal eben auf den Möbelwagen gehievt und zusammen mit der 3 m langen Rollenschneidemaschine und der 2 m langen Kartonschneidemaschine im Ladengeschäft abgeliefert. Danke an die Männer. Gestern, am Dienstag, hab ich die Maschinen installiert, ’nen Schreibtisch mit Stuhl und zwei Küchenstühle gekauft und zusammen gebaut. Dann das Atelier noch ein wenig aufgeräumt und heute öffne ich ab 15 Uhr zum ersten Mal fürs Publikum.

Ich hatte nicht geahnt wieviel uns für die Einrichtung noch fehlt. Lampen sind zwar gekauft aber noch nicht angebracht. Glücklicherweise ist es tagsüber so hell, dass das fehlende Lampenlicht nicht auffällt. Regale fehlen noch, Stühle für wartende Kunden, Galerieschienen für die Wandbilder. Donnerstag kommt die Kaffeemaschine und Küchenspüle und Kühlschrank werden auch geliefert.

Heute eröffne ich unser neues Atelier, auch wenn die Einrichtung noch nicht komplett ist – arbeiten kann ich schon. Schließlich biete ich während der Tage des SeeStadtFest ja meinen versprochenen Schnellservice für alle Fotografen an. Jeder Besucher bekommt heute einen 40×60 cm Fotoabzug als Geschenk: einfach eine digitale Datei mitbringen. Den Print mache ich auf dem guten Epson Luster 260 Fotopapier. Bringt bitte ruhig etwas Zeit mit. Sekt gibt es heute noch nicht. Eine offizielle Eröffnung machen wir später, wenn die Einrichtung abgeschlossen ist.

Update 25.5.2016, 22:00 Uhr: Der erste Tag ist rum. Es war nur eine Kundin im Laden. Mit der hatte ich allerdings meinen Spaß. Sie brachte einige gesammelte Urlaubsbilder mit, die für bereits gekaufte Bilderrahmen ausgedruckt werden sollten. Dem Aussuchen haben wir uns dann länger gewidmet und die richtigen Bilder gefunden. In Schwarzweiß umgewandelt sahen die Fotos echt gut aus. Um halb sieben hab ich den Laden dann zugeschlossen. Vorher hab ich noch ein paar Fotos vom Atelier gemacht. Die zeige ich gleich. Und damit deutlicher wird, was wir im Atelier so anbieten hab ich noch ein neues Poster fürs Schaufenster geprinted und mich für einen Ausschnitt aus meinem Panorama Wasserturm Geestemünde entschieden. Das Poster ist auf den nachfolgenden Fotos vom Atelier allerdings noch nicht drauf. Der Laden ist noch reichlich leer. Aber schaut selbst:

[av_gallery ids=’1413,1415,1414′ style=’big_thumb‘ preview_size=’no scaling‘ crop_big_preview_thumbnail=’avia-gallery-big-crop-thumb‘ thumb_size=’medium‘ columns=’3′ imagelink=’avianolink noLightbox‘ lazyload=’avia_lazyload‘]

Update 30.5.2016, 9 Uhr: Am Wochenende hab ich noch einen Schreibtisch und ein Regal gekauft und aufgebaut. So kann ich zusammen mit Kunden am Computer sitzen und gemeinsam Bilder bearbeiten. Die Schneidemaschine hab ich von vorm Fenster weggenommen und nach hinten an die Wand gestellt. Über der Schneidemaschine hängen später Bilder. Galerieschienen für die Wandbilder sind bestellt. Auch einen Postkartenständer hab ich bestellt. Die neue Saeco Espressomaschine war ein Schnäppchen und endlich komme ich zu meinem geliebten Espresso.

Update 30.5.2016, 22 Uhr: Ich konnte es nicht lassen vom Schaufenster am Abend ein Foto zu machen. Das sieht doch schon ziemlich gut aus, auch wenn die Einrichtung noch immer nicht komplett ist, oder?

[av_image src=’https://printstudio-bremerhaven.de/wp-content/uploads/2016/05/©-2016-JPEG-1280-Pixel-lange-Seite-sRGB-7-845×321.jpg‘ attachment=’1430′ attachment_size=’entry_with_sidebar‘ align=’center‘ styling=“ hover=“ link=“ target=“ caption=“ font_size=“ appearance=“ overlay_opacity=’0.4′ overlay_color=’#000000′ overlay_text_color=’#ffffff‘ animation=’no-animation‘][/av_image]

Update 8.6.2016, 18 Uhr: Zwischenzeitlich hab ich noch mal umgestellt. Drucker und Schreibtisch sind neben die Schneidemaschine gewandert. Der Postkartenständer ist da und mit Postkarten bestückt. Bilder sind aufgehängt und Regale aufgebaut. So  ist es mir gemütlicher. Wenn ich fertig dekoriert habe, stehen drei Schaufenster zur Verfügung. Ich hab noch einige Staffeleien bestellt und endlich auch das Druckluftnaglersystem mit Kompressor. Das arbeitet deutlich leiser als der Elektronagler – die Nachbarschaft wird es mir danken und meine Schulter sowieso. So sieht es im Moment im Atelier aus:

[av_gallery ids=’1449,1450,1451,1452,1453′ style=’big_thumb‘ preview_size=’portfolio‘ crop_big_preview_thumbnail=’avia-gallery-big-crop-thumb‘ thumb_size=’medium‘ columns=’5′ imagelink=’lightbox‘ lazyload=’avia_lazyload‘]

Geschrieben am

Druck auf Rollenpapier

Druck auf Rollenpapier

Druck auf Rollenpapier

Heute versuche ich mal ein neues Produkt:

Druck auf Rollenpapier

Was versteckt dahinter: Die Frage war, wenn wer Geld sparen und Drucke auf den recht teuren Fineart Papieren haben möchte, wie kann ich das anstellen. Schließlich sollen beide Seiten gewinnen, Sie als Kunde und ich als Dienstleister.

Ich hatte da zum Beispiel eine 91,4 cm breite Rolle Hahnemühle PhotoRag 308 für einen Auftrag bestellt. Für den Auftrag brauchte ich aber nur fast die Hälfte der Rolle. Da Hahnemühle PhotoRag eher selten nachgefragt wird, überlegte ich mir, wie ich den Rest der Rolle nicht alt werden lassen kann.

Dazu fiel mir ein Produkt von einem Druckerkollegen aus Berlin ein, der vor Jahren den Druck von Rolle anbot. Der Kunde stellt sich seine Motive als Montage für z. B. 1 m Drucklänge auf Hahnemühle zusammen. Beim Kollegen war das Produkt zwar zu einem anderen Anlass entstanden, doch das Prinzip wollte ich aufgreifen.

Da ich eine Rolle Hahnemühle in genau 91,4 cm Breite vorrätig hatte, sollte das Produkt nicht frei definierbar sein, sondern eben genau 91,4 cm breit. Sie als Kunde können nur wählen, ob Sie ein Bild oder viele Bilder auf der Rollenbreite unterbringen wollen. Wählen müssen Sie bei der Bestellung nur die Drucklänge, die Druckbreite ist vorgegeben.

Beispiel 60×90 cm Druck auf Hahnemühle: Sie wählen 60 cm Drucklänge auf der 91,4 cm breiten Rolle und bezahlen genau die 60 cm.

Beispiel 40×60 cm Druck auf Hahnemühle: Sie wählen 40 cm Drucklänge bei nur einem Motiv und verschenken 91,4 cm – 60 cm = 31,4 cm oder Sie wählen 60 cm und schicken zwei Bilder für 40×60 cm oder ein Bild für 40×60 cm + ein Bild für 50×60 cm oder zwei Bilder für 45×60 cm. Wie Sie den Platz ausnutzen, bleibt also Ihnen überlassen.

Damit das Ganze auch Sinn macht, können Sie Zusatzangaben machen wie drucke jedes Bild mit einem 2 cm breiten weißen Rand umzu und Sie können mich mit dem Zuschneiden der einzelnen Bilder beauftragen. Dafür hab ich eine Pauschale festgelegt.

Weitere Optionen ergeben sich bestimmt wenn erste Aufträge aufgegeben worden sind. Auch den Preis werde ich erst dann anpassen, wenn ich erste Erfahrungen gemacht habe.

Wenn Sie vorab weitere Ideen zum Produkt Druck auf Rollenpapier haben, welche weiteren Optionen sinnvoll wären, dann schreiben Sie das doch einfach als Kommentar zu diesem Beitrag dazu. Ich freue mich auf rege Resonanz.

Ihr Adrian Wackernah

Geschrieben am

Printstudio Bremerhaven – Shop aktualisiert

Printstudio Bremerhaven jetzt mit neuem Slogan. Statt wie bisher Fotolabor ist es jetzt das Printstudio Bremerhaven. Was hat sich inhaltlich geändert? Wir haben unsere Homepage überarbeitet, unsere Produkte und Dienstleistungen klarer definiert. Foto auf Leinwand bleibt unser Top-Produkt, aber auch Fotoabzüge auf Fotopapier sind gefragt. Neben dem guten Epson Premium Luster Photo Paper bleibt das matte Enhanced matte Paper ein Klassiker in unserem Angebot. Neu ist das Epson Enhanced matte Posterboard. Das basiert auf dem Enhanced matte Paper und ist von Epson auf einen 1,5 mm starken Karton aufgezogen. Das Board erreicht so ein Flächengewicht von 1130 g/qm, also richtig dick und steif. Das wellt sich garantiert nicht im Glasrahmen.

Printstudio Bremerhaven – Shop aktualisiert

Der Shop musste auch einige Federn lassen und wurde radikal umgekrempelt. Da sind die Versandkosten, die ab sofort wieder zusätzlich berechnet werden. Dafür wurden die Druckpreise entsprechend gesenkt. Mit der Versandkostenberechnung war ich in der Lage, den Verkauf und Versand nach Österreich, Belgien, Dänemark, in die Niederlande und nach Frankreich auszudehnen. Bei den bisherigen inklusive Preisen hätte sich das für mich nicht gerechnet. Vorteil für Kunden aus Deutschland: bestellt ihr jetzt zwei oder mehr Drucke auf einmal, kommt ihr günstiger weg, weil die Versandkosten separat und nur einmal berechnet werden. Alles zum Vorteil unserer Kunden – Printstudio Bremerhaven – Shop aktualisiert.

Was noch kommen wird

Ich arbeite gerade noch an Produkten mit Fineartpapieren. Da schwebt mir das Epson Traditional Photo Paper vor, ein 330 g/qm schweres barytähnliches Papier mit seidenglänzender Oberfläche. Das Papier wird mit Fotoschwarz bedruckt.

Dann würde ich gerne noch mein ganz persönliches Lieblingspapier, das Epson Hot Press Bright, in Programm aufnehmen. Das ist ein 330 g/qm dickes mattes Fineartpapier und wird mit Mattblack bedruckt. Beide Papiere, das Hot Press Bright und das Traditional Photo Paper sind für die Epson Digigraphie zertifiziert.

Und da kommen wir auch gleich zum nächsten Wunschpunkt: Digigraphien. Dazu muss ich  mir aber noch ein paar Gedanken machen. Digigraphien bestehen ja immer aus Auflagen – 2, 20 oder 200 Stück auf gleichem Papier und Format. Und dazu gibts ja ein zusätzliches Zertifikat, das Urheber, Digigraphielabor, Auflage, Format und mehr nennt. Einen vernünftigen Workflow muss ich mir da noch ausdenken.

Und zum Schluss möchte ich gerne noch fix und fertig gerahmte Fotoabzüge inklusive Glasrahmen anbieten. Damit mein Lager dann nicht gleich überquillt, fange ich wohl erst mit einer kleinen Auswahl an Rahmengrößen und -farben an.