Posted on

Schattenfugenrahmen

Schattenfugenrahmen für Foto auf Leinwand geben dem Wandbild den idealen Rahmen. Auf Wunsch könnt ihr zu fast jedem Format einen Schattenfugenrahmen dazu bekommen. Den bestelle ich dann bei einem Kollegen und nach vier bis sieben Tagen ist der zu uns geliefert. Anbringen kostet nichts extra. Ein 120×80 cm Rahmen kostet dort knapp 38 Euro. Ich schlage für bestellen und anbringen 50 Prozent auf den Preis auf. Preis und Qualität der Schattenfugenrahmen sind OK and auf einander abgestimmt. Es gibt bessere Rahmenqualitäten (zum Beispiel dickeres, stabileres Holz), die kosten allerdings bei anderen Anbietern deutlich mehr (bis zum dreifachen Preis).

Mir gefallen die Rahmen ganz gut. Die sind schon mit Bohrungen zum Anschrauben versehen und und Zackenaufhänger zum Aufhängen des Bildes sind auch angebracht. Störend sind nur die scharfen Kanten der Zackenaufhänger – da muss man aufpassen, sich nicht zu verletzen. Bei dem Preis kann ich aber mit den Nachteilen leben.

Die Schattenfugenrahmen gibt es in den Farben Natur (unbehandelt), Schwarz (matt lackiert), Weiß (matt lackiert), Mattsilber (lackiert) und Weiß (gekalkt lackiert). Die Rahmen sind für aufgezogene Leinwanddrucke bis max. 150 cm lieferbar. Ein 150×50 cm oder 150×100 cm gibt es also. Das 160×40 cm bleibt aber leider außen vor.

Hier der Link zum Formular bei https://wunsch-bilderrahmen.de, wo ihr Formate und Farben auswählen könnt. Natürlich könnt ihr die Schattenfugenrahmen auch selbst bestellen und anschrauben. Sogar passende Schrauben werden mitgeliefert. Die haben an fast alles gedacht.

Aber bitte unbedingt beachten: Die geben zum gewünschten Rahmenformat immer rundum 2 cm dazu, sodaß zwischen Bild und Schattenfuge ein Abstand von 1 cm bleibt. Mir ist das oft zu viel. Das kann man aber leicht umgehen, indem man sein wirkliches Bildformat einfach einen Zentimeter kleiner angibt. Beispiel: habe ich ein Wandbild im Format 75×50 cm, dann trage ich dort im Formular 74×49 cm cm. Mit 1 cm Zugabe rundum erhalte ich ein Innenmaß im Schattenfugenrahmen von 76×51 cm – der Abstand zwischen Schattenfuge und Bild beträgt nun 5 mm, was ich meist für ausreichend halte. Letztlich ist das jedoch Geschmackssache, doch einen Abstand von 1 cm wähle ich nur bei größeren Formaten.